WESTWERK.

Westwerk-Verstärker

WESTWERK.

2022

Nidhi Khurana

Trans-PORTAL | Zeichnung | Malerei | Textiles

Eröffnung | Donnerstag | 15. Dezember 2022 | 19 Uhr

20 Uhr | Einführung von Julia Dautel

Referatsleiterin Kulturprojekte, Internationaler Kulturaustausch,
Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg

danach Vortrag | Dr. Pranjal Trivedi

Astrophysiker, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Hamburg

16.–18. Dez. 2022 | Fr 1618 Uhr | Sa/So 1216 Uhr

Nidhi Khurana hat an der Space Studio Residency in Baroda (2021), einem ein-jährigen Künstleraufenthalts-programm an der Hochschule für Bildende Künste Braun-schweig, der Disappearing Dialogues Residency in Maihar (2017), der 1 Shanthi Road Studio Residency in Bangalore (2017) und der Piramal Art Residency in Mumbai (2016) teilge-nommen.

2011 wurde sie mit dem Bajaj Capital Art House Fellowship ausgezeichnet, 2010 mit dem Why Not Place Residency in Neu-Delhi.

2015 entwickelte sie in Zusammenarbeit mit den Webern von Raj Overseas, einer Teppich-Exportfabrik in Panipat, eine großformatige Karte von Panipat für eine Ausstellung mit dem Titel »Fibre Fables« in der Stainless Gallery, Neu-Delhi.

Ihre Arbeiten wurden bei BS Projects in Deutschland, Mexiko; der India Art Fair, Neu-Delhi; dem Krishnakritii Festival, Hyderabad; der Religare Arts Initiative, Neu-Delhi; dem Piramal Museum of Art und der Jehangir Art Gallery, Mumbai, ausgestellt.

Nidhi wurde 2013 einge-laden, mit »The Wall People« für einen öffentlichen Kunstworkshop im Parque Mexico, Mexiko-Stadt D. F., zusammenzuarbeiten und leitete 2016 einen Workshop für Kinder im Centro del
las Artes de San Augustine (CASA), Oaxaca, Mexiko.

Im Jahr 2019 wurde sie eingeladen, einen Workshop mit dem Projekt »Road_To«
in Heidelberg, Deutschland, zum Thema Migration und der Idee von »HOME« durch-zuführen.

RESIDENCY