WESTWERK.

WESTWERK.

Admiralitätstr. 74

20459 Hamburg

Jubiläumskonzert | Samstag

9. September 2017 | 21 Uhr

Passierzettel Allstars

20 Jahre Psychedelelektronische Improvisation. Musik entwickelt sich aus Musik.

Die Jubiläumsbesetzung:

Die Band begann Anfang der 90er Jahre als Instrumentalband. Seit 1997 hat Passierzettel auch eine Stimme. Die Einflüsse, die sich in den kraftvollen Grooves, filigranen Klanglandschaften und hybriden Songs treffen, stammen aus dem psychedelischen Rock der 60er und dem Krautrock der 70er Jahre, dem New Wave und der Avantgarde der 80er, aus arabischer, afrikanischer und asiatischer Folklore, zeitgenössischer Elektronik, Drone, Noise, Punk, Reggae, Jazz u. a. Dabei bleiben Passierzettel nicht hermetisch. Es werden nicht nur regelmäßig Gastmusiker eingeladen, auch andere Künstler können Teil des Kollektivs sein und das Geschehen prägen.

Es gab in der Vergangenheit zahlreiche Projekte, bei denen die
Musik mit den Arbeiten namhafter Künstler aus den Bereichen Lyrik, Performance, Lichtinstallation, Film, Tanz und Malerei in Dialog trat
(z. B. Mayumi Fukuzaki/Tokyo, Inocencia Lista/Monte Video, Katrin Bethge/Hamburg, Adriane Steckhan/London). Zu Peter Sempels Film über Jonathan Meese »Die Ameise der Kunst« hat Passierzettel einen Teil des Soundtracks beigesteuert. Zu den Gastmusikern, mit denen sie in den letzten Jahren auftraten, zählte auch Damo Suzuki (Can), mit dem sie 2004 und 2005 eine Reihe von Konzerten gaben. Von 2006 bis 2009 gehörte Lothar Meid (Amon Düül 2, Doldingers Passport, Embryo, Westernhagen) zur festen Besetzung von Passierzettel.